05.03.2019

Für einen bleibenden Eindruck beim Kunden – Werbeartikel von KSi verhelfen Unternehmen zu mehr Aufmerksamkeit

Aus den Augen, aus dem Sinn. In Zeiten permanenter Reizüberflutung speichert unser menschliches Gehirn die immer neuen Eindrücke wenn überhaupt, dann oftmals nur noch im Kurzzeitgedächtnis ab. Insbesondere für Unternehmen ergeben sich daraus steigende Herausforderungen in puncto Kundengewinnung und -bindung. Um nachhaltig auf sich aufmerksam zu machen, setzen viele Firmen auf ein analoges wie effektives Mittel: Werbeartikel.

Gerade wenn in den Frühjahrsmonaten wieder große Branchenmessen anstehen, werden Präsente im Corporate Design massenhaft an potentielle und bestehende Kunden verteilt. Nicht nur zur Freude der Beschenkten, sondern auch der KSi International GmbH aus Dresden: Sie entwickelt, produziert und vertreibt individuell gestaltete Werbeartikel, mit denen Firmen garantiert in Erinnerung bleiben. Ebenso langfristig angelegt ist auch das Investment, das die MBG tätigte. Mit einer Kapitaleinlage schaffte sie die Basis dafür, dass das Warenlager der KSi im gleichen Maß wie die Nachfrage wachsen kann.

Angesichts der überaus positiven Geschäftsentwicklung konnte die KSi, die 2007 gegründet wurde und seither von Uwe Kasper und Danilo Schmidt geführt wird, irgendwann nicht mehr aus eigener Finanzkraft mit der steigenden Zahl an Bestellungen Schritt halten. Denn um Kundenaufträge möglichst zeitnah zu erfüllen, müssen die vorwiegend aus Fernost importierten Werbeartikel in größeren Mengen vorgehalten und entsprechend vorfinanziert werden. Die MBG brachte der KSi schließlich den dafür benötigten Geldsegen, wie Uwe Kasper ausführt: „Mit Hilfe der MBG und ihrer Beteiligung an unserem Unternehmen haben wir unser Eigenkapital nachhaltig gestärkt. Wir konnten durch das Investment unsere Wachstumsziele schneller realisieren und bankenseitig weiteres Kapital zur Wachstumsfinanzierung sichern.“ Er fügt außerdem hinzu: „Starkes Wachstum und starke Partner gehen häufig Hand in Hand. Darum sind wir als lokales Unternehmen, das auch den europäischen Markt erobern will, sehr dankbar für die Unterstützung der MBG.“

Sein Dank gilt weiterhin der Schneider + Partner GmbH in Dresden. Die Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungskanzlei stellte ursprünglich den Kontakt zur MBG her. Geschäftsführer Dr. Bernd Kugelberg erklärt, warum er Mandanten mit Kapitalbedarf immer wieder gern an die MBG verweist: „Von der offenen Beteiligung durch direkte Eigenkapitalzufuhr bis hin zur stillen Beteiligung mit eigenkapitalähnlichen Mitteln - die MBG bietet verschiedene Finanzierungsformen und damit maximale Flexibilität bei der bilanziellen Darstellung des eingebrachten Kapitals.“ Darüber hinaus gestalte sich die Zusammenarbeit mit den MBG-Kollegen als äußerst angenehm, was er mit den kurzen Kommunikationswegen und der zügigen Bearbeitung von Anträgen innerhalb von wenigen Wochen begründet. Im Falle der KSi bewilligte die MBG einen Antrag auf langfristiges Beteiligungskapital, welches für 10 Jahre bereitgestellt wird und innerhalb dieses Zeitraums der kurzfristigen Bodenlagersatzfinanzierung dient.

Dass die MBG Kapital zur Verwendung als Umlaufvermögen investierte, stellt dabei einen Sonderfall dar. Den Einkauf von großen Warenmengen, der üblicherweise über Kontokorrentkredite abgedeckt wird, finanziert sie speziell dann, wenn wie bei der KSi ein signifikanter Umsatzanstieg zu erwarten ist. Durch die erweiterte Liquidität konnte das Unternehmen sein Sortiment beständig ausdehnen. Die KSi offeriert heute eine fast unerschöpfliche Auswahl an Werbemitteln wie Tragetaschen, Hemden oder Trinkbechern, die nach Kundenwunsch bedruckt, bestickt oder graviert werden. Wird ein Kunde doch einmal nicht fündig, designt und fertigt die KSi auf Anfrage auch eigene Produkte. Danilo Schmidt berichtet nicht ohne Stolz: „Die Möglichkeiten für individuelle Werbeartikel sind bei uns grenzenlos, doch wir ergänzen diese Vielfalt noch um den persönlichen Draht zum Kunden. Nach der Devise ‚Geht nicht, gibt's nicht‘ steht dieser bei uns immer im Mittelpunkt. Ob vage Idee oder ganz spezieller Wunsch, unser Team macht jedes Projekt zur Wirklichkeit.“

Zu guter Letzt noch ein interessanter Fakt, der die Heimatverbundenheit der KSi unterstreicht: Obwohl die Firma ihre Standard-Produkte größtenteils aus Asien bezieht, steht vor allem zur Weihnachtszeit der gute alte Dresdner Christstollen ganz hoch im Kurs bei Kunden. Das Adventsgebäck wird frisch von einer ortsansässigen Bäckerei eingekauft und vom KSi-Team über eine Banderole mit frei wählbarem Aufdruck versehen. Zusätzlich bietet das Unternehmen nach Kundenvorgaben gestaltete Verpackungen wie Holzdosen oder Metallboxen, in denen der Stollen dann per Express-Versand in alle Welt geliefert wird – die sächsische Backkunst hat nämlich auch jenseits der Landesgrenzen eine große Fangemeinde.

 

Bildquelle: KSi International GmbH