07.03.2017

fodjan sichert sich Serie-A Finanzierungsrunde und gewinnt neue Partner

Der Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS) sowie der High-Tech Gründerfonds (HTGF) investieren in die Wachstumsbranche Smart Farming. Gleichzeitig geht die Lely Gruppe eine strategische Partnerschaft mit dem Unternehmen ein.

Dresden, März 2017 – Das Dresdner Startup fodjan hat sich auf das Thema effizientes Futtermanagement landwirtschaftlicher Nutztiere spezialisiert. Mit seiner intelligenten und cloudbasierten Software ist es möglich, Futterkosten zu reduzieren, die Effizienz des Betriebes zu steigern und gleichzeitig die Tiergesundheit zu verbessern.

Carsten Gieseler, Geschäftsführer der fodjan GmbH, sagt zum Abschluss der aktuellen Finanzierungsrunde: „In der Landwirtschaft werden schon heute sehr viele Daten erhoben. Die Herausforderung besteht darin, diese intelligent zu nutzen und miteinander sprechen zu lassen. Mit dem erfolgreichen Abschluss dieser Finanzierungsrunde sind wir in der Lage im Bereich Fütterung Lösungen für diese Herausforderung zu bieten.“    

Das Kapital aus der Finanzierungsrunde sowie der Know-how-Zuwachs durch die neue Partnerschaft wird fodjan für die Weiterentwicklung seines Produktportfolios, die Stärkung des Vertriebs sowie internationale Aktivitäten verwenden.

Die Digitalisierung in der Landwirtschaft schreitet voran

Smarte Maschinen, die miteinander kommunizieren, helfen dem Landwirt bei der tiergerechten Haltung. Dank neuer Technologien ist es möglich genau zu wissen was jedes Tier wann benötigt.

fodjan unterstützt diese Entwicklung im ersten Schritt mit einer intelligenten Software zum Futtermanagement. Diese erlaubt es den Landwirten jederzeit ortsunabhängig die besten Futterrationen für seine Nutztiere zu ermitteln. Bei der Berechnung bezieht das Programm vorhandene Futtermittelbestände und -qualitäten sowie die unterschiedlichen Bedürfnisse der Tiere mit ein und liefert bedarfsgerechte Optimierungsvorschläge.

Rund die Hälfte aller Landwirte in Deutschland verwenden aktuell digitale Lösungen. Die Investoren, Partner und das Unternehmen sehen große Potentiale im Bereich des Smart Farming. Durch die zunehmende Digitalisierung und Cloud-Dienste sind in naher Zukunft große Weiterentwicklungen zu erwarten.

Investoren und Partner

Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) erweitert sein Engagement bei fodjan. Klaus Lehmann vom HTGF sagt dazu: „Die Technologien der fodjan GmbH adressieren den wichtigsten Kostenfaktor von Nutztierhaltern - die Futterkosten - und sind so von hoher wirtschaftlicher und ökologischer Relevanz. fodjan bietet den unterschiedlichsten Partnern aus der Wertschöpfungskette - vom Landwirt über den Futtermittelhändler bis zur Molkerei, mit seinen Produkten - die Möglichkeit, ihre Rentabilität zu steigern ohne die Tiergesundheit zu vernachlässigen.“

Neu im Kreis der Investoren ist der Technologiegründerfonds Sachsen (TGFS). „Uns hat vor allem überzeugt, dass fodjan Ökonomie und Ökologie in Einklang bringt. Der Ansatz, durch bedarfsgerechte Optimierungsvorschläge sowohl die Tiergesundheit, eingesetzte Futtermittel und die Kosten im Blick zu halten, ist aus unserer Sicht zukunftsweisend und deckt sich zu 100 % mit der Sächsischen Initiative simul+ zu diesem Thema“, sagt Markus H. Michalow, Geschäftsführer des TGFS.

Mit der Lely Gruppe aus den Niederlanden hat fodjan einen idealen strategischen Partner gefunden. Lely ist Spezialist für Technik und Automatisierung rund um die Milchviehhaltung. Gemeinsam verfolgen die Unternehmen eine vergleichbare Vision zur Digitalisierung im Milchviehstall und die erforderlichen Schritte dorthin. Alexander von der Lely, CEO der Lely Gruppe sagt: „Lely ist immer auf der Suche nach interessanten Technologien die Landwirte erfolgreicher machen. Gemeinsam mit fodjan, als spezialisiertes Start-up Unternehmen im Bereich der Cloud-basierten Viehhaltung und Fütterung, wollen wir die Software weiter entwickeln und damit auf die nächste Ebene heben".

Bereits kurz nach der Gründung des Unternehmens in 2014 hat sich die SIEGMUND Beteiligungsgesellschaft mbH (SBG) bei fodjan engagiert. Die SBG unterstützt erfolgversprechende Start-ups in Mitteldeutschland seit zehn Jahren. „Bei fodjan waren der Lösungsansatz zur ganzheitlichen Optimierung der Milchviehhaltung und vor allem die Phantasie für weitere Dienstleistungen ausschlaggebend für die Beteiligung“, sagt Frank Siegmund, Business Angel des Jahres 2008.

Über fodjan

Die fodjan GmbH wurde im September 2014 in Dresden gegründet. Carsten Gieseler, Geschäftsführer der fodjan GmbH, entwickelte die Idee für die smart feeding Software während seines Agrar- und Betriebswirtschaftsstudiums. Ausgezeichnet mit dem Förderpreis der Agrarwirtschaft 2015 und dem GIL-Preis 2015 (Gesellschaft für Informatik in der Land-, Forst- und Ernährungswirtschaft e.V.) setzt die fodjan GmbH mit ihrem innovativen Softwareprodukt einen wichtigen Meilenstein zur voranschreitenden Digitalisierung in der Landwirtschaft.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.fodjan.de.

Über High-Tech Gründerfonds

Der High-Tech Gründerfonds (HTGF) ist Deutschlands aktivster Frühphaseninvestor. Mit einem Fondsvolumen von rund 576 Mio. EUR (272 Mio. EUR Fonds I und 304 Mio. EUR Fonds II) finanzieren wir junge Technologie Startups, die vielversprechende Forschungsergebnisse unternehmerisch umsetzen – von Sensorik, Cleantech, Robotik bis zu Energie, von Med- und Biotech bis zu Chemie und alles rund um Software. Mit Hilfe dieser Seedfinanzierung sollen die Startups ihr F&E-Vorhaben bis zur Bereitstellung eines Prototypen bzw. eines „Proof of Concept“ oder zur Markteinführung entwickeln. Der Fonds beteiligt sich initial mit 600.000 Euro; insgesamt stehen bis zu zwei Millionen Euro pro Unternehmen zur Verfügung. Neben dem finanziellen Engagement unterstützt der Fonds die Technologieunternehmen mit der Erfahrung seines Teams und seinem umfangreichen Netzwerk, bestehend aus Investoren, Experten, Managern sowie Scouts. Investoren der Public-Private-Partnership sind das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie, die KfW Bankengruppe sowie die 18 Wirtschaftsunternehmen ALTANA, BASF, Bayer, B. Braun, Robert Bosch, CEWE, Daimler, Deutsche Post DHL, Deutsche Telekom, Evonik, Lanxess, media + more venture Beteiligungs GmbH & Co. KG, METRO, Qiagen, RWE Innogy, SAP, Tengelmann und Carl Zeiss.

Weitere Informationen finden Sie unter www.high-tech-gruenderfonds.de.

Über Technologiegründerfonds Sachsen

Der TGFS (Technologiegründerfonds Sachsen) stellt technologieorientierten Gründern Beteiligungskapital für die Seed- und Start- up-Phase zur Verfügung. Der Fonds wurde 2008 mit einem Volumen von €60 Mio. aufgelegt und im März 2016 auf mehr als €124 Mio. aufgestockt. Zielunternehmen des TGFS sind junge, innovative, technologieorientierte Gründer und Unternehmen, die den Bereichen ITK (insbesondere Software für Geschäftsprozesse, Big Data, Industrie 4.0), Halbleiter- und Mikrosystemtechnik incl. Sensorik, Neue Materialen, Medizintechnik sowie Umwelt- und Energietechnik angehören. Der TGFS richtet sich an junge Unternehmen mit Sitz oder Betriebsstätte in Sachsen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.tgfs.de.

Über Lely Gruppe

Das Unternehmen Lely, gegründet in 1948, richtet seine Bemühungen darauf aus, seine Kunden bei der Schaffung einer nachhaltigen, einträglichen und lebenswerten Zukunft in der Landwirtschaft zu unterstützen. Das von Lely angebotene Dienstleistungs- und Produktportfolio von Maschinen für die Futterernte über automatische Fütterungssysteme und Stallreiniger bis hin zu Melkrobotern verleiht dem Unternehmen im Agrarsektor eine Alleinstellung. Aktuell entwickelt Lely darüber hinaus Betriebskonzepte für energieneutrale Abläufe in der Landwirtschaft. Seit vielen Jahren ist Lely Marktführer im Bereich Robotermelksysteme und hat eine starke Marktposition bei Futterernteprodukten. Die Lely Gruppe hat 2.000 Mitarbeiter und vertreibt ihre Produkte in mehr als 60 Ländern weltweit.

Weitere Informationen finden Sie unter www.lely.com.

Über SIEGMUND Beteiligungsgesellschaft

Die SIEGMUND Beteiligungsgesellschaft mbH (SBG) wurde in 2006 vom Business Angel Frank Siegmund gegründet. Sie hält aktuell fünf Beteiligungen – davon allein drei gemeinsam mit dem HTGF.

Informationen zum Business Angel-Netzwerk von Frank Siegmund finden Sie unter www.IQ2b.net.

 

Pressekontakt

Susanne Punte
fodjan GmbH
Großenhainer Str. 101
01127 Dresden
Tel.: +49 351 41886693
s.punte@fodjan.de
www.fodjan.de/press

2017-03-07_PM_fodjan_schliesst_Finanzierungsrunde.pdf